Erstkommunionvorbereitung
ist immer ein gemeinsamer Weg


In der Taufe sagt Jesus Christus zu jedem von uns „Ja“. Er nimmt uns an, wir werden zu einem lebendigen Teil seiner Kirche. Meistens ist man da noch ein Kind und es sind die Eltern die für die Kinder dieses „Ja“ zu Jesus Christus gesagt haben.

In der Erstkommunion sollen die Kinder - die jetzt groß genug sind - selbst ihr „Ja“ zu Jesus Christus und seiner Kirche sagen. Sie erneuern das Taufversprechen und dürfen zum ersten Mal – und dann immer wieder in jeder heiligen Messe – die Kommunion empfangen. Sie dürfen das Brot bekommen, das Jesus uns gibt und das er selbst ist, das Brot, in dem er sich selbst uns schenkt. Auf diese ganz besondere Begegnung mit Jesus muss man sich, verständlicherweise, vorbereiten. Diese Vorbereitung braucht immer auch die Unterstützung und Begleitung durch die Familie, letztlich durch die ganze Gemeinde. Es ist keine Aufgabe, die an die Katecheten abgegeben wird. Uns ist es auch wichtig, dass die Katecheten aus den Reihen der Eltern kommen. Wir müssen nicht alle Experten für den Glauben sein - es ist genug, wenn wir bereit sind Zeugen unseres Glaubens zu sein, so gut wir eben können.


Konkret gehören zur Vorbereitung auf die Erstkommunion die Gruppenstunden und die regelmäßige Mitfeier der Sonntagsmesse. Beides gehört zusammen – beides ist uns wichtig. Die Kinder sollen mit der heiligen Messe, dem Ablauf, Inhalt, der Bedeutung vertraut werden, nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch. Wir bitten vor allem die Eltern, aber gerne auch die Taufpaten und Verwandten, die Kinder zur heiligen Messe zu begleiten. Die Gemeinschaft der Kirche, das sind immer auch wir selbst.


Um den Zusammenhang von Gruppenstunden und Sonntagsmesse zum Ausdruck zu bringen finden die Gruppenstunden (in etwa alle zwei Wochen) nach Möglichkeit Samstag/Sonntag vor bzw. nach den heiligen Messen statt. Das hat durchaus auch den Vorteil, dass es für Sie dann weniger Termine sind, als wenn Gruppenstunden und Messen getrennt voneinander liegen.


Weitere Elemente der Vorbereitung sind die Schulmessen und Schulgottesdienste, sowie die Kontaktstunden in den Grundschulen. All das leistet seinen Beitrag, damit ihr Kind gut vorbereitet ist und zur Erstkommunion gehen kann.


Auf diesem gemeinsamen Weg wünsche ich uns allen Gottes Segen.
Ihr Kaplan Michael Stärk.

Zusätzliche Informationen

Für unsere Besucherstatistik benutzen wir Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen